Risperdal

Risperdal (Risperidon) ist ein außergewöhnliches neues Medikament für die Behandlung von Schizophrenie & bipolaren Störungen von Janssen Pharmaceuticals.

Anwendung

Risperidon wird für die Behandlung von Schizophrenie oder bipolaren Störungen verwendet. Es wird auch zur Behandlung von Reizbarkeit, verursacht durch autistische Störungen, genutzt.

Einnahme

Nehmen Sie Risperidon für den größtmöglichen Nutzen nach einem regelmäßigen Plan ein. Nehmen Sie Risperidon weiter ein, auch wenn Sie sich besser fühlen.

Nebenwirkungen

Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn eine dieser ernsten Nebenwirkungen auftritt:

schwere allergische Reaktion; anormale Gedanken, Verwirrung, verminderte sexuelle Leistungsfähigkeit, vergrößerte Brüste, Ohnmacht, schneller oder unregelmäßiger Herzschlag; Fieber, erhöhte Speichelproduktion oder Sabbern; verstärktes Schwitzen, ausbleibende Periode, neue oder sich verschlimmernde mentale oder Stimmungs-Schwankungen; Sekretaustritt aus den Brustwarzen, verlängerte schmerzhafte Erektion, Krämpfe, starke Benommenheit; steife oder verhärtete Muskeln; Suizidgedanken oder -versuche; Symptome von hohem Blutzucker; Zuckungen, Konzentrations-, Sprach- oder Schluckschwierigkeiten; unkontrollierte Muskelbewegungen; ungewöhnliche Blutergüsse, Veränderung der Sehkraft, Symptome einer Überdosis.

Warnhinweise

Informieren Sie Ihren Arzt über sämtliche medizinischen Vorgänge, insbesondere über folgende:

Schwangerschaft oder Stillen;

Allergien auf Medizin, Nahrungsmittel oder andere Substanzen;

In der Vergangenheit aufgetretene Krämpfe, Herzprobleme, Blutgefäßprobleme, hohen oder niedrigen Blutdruck; Nieren- oder Leberprobleme, Magen- oder Darmprobleme, malignes Neuroleptika-Syndrom (NMS), Suizidgedanken oder -versuche, Alkoholmissbrauch oder -abhängigkeit; Diabetes.

Wechselwirkungen

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie sonstige Medikamente einnehmen, insbesondere folgende:

Alpha-Blocker oder Medikamente gegen hohen Blutdruck;

Anticholinergika;

Clozapin oder ausgewählte Serotonin-Wiederaufnahmehemmer;

Carbamazepin, Phenobarbital, Phenytoin oder Rifampin;

Dopaminagonisten.

Diese Liste der möglichen Wechselwirkungen ist nicht vollständig.

Einnahme vergessen

Nehmen Sie eine vergessene Dosis Risperidon ein, sobald Sie sich daran erinnern. Lassen Sie die vergessene Dosis aus, falls es schon fast an der Zeit für die nächste Dosis ist und fahren Sie mit dem regelmäßigen Einnahmeplan fort.

Aufbewahrung

Bewahren Sie Risperidon zwischen 15 und 25°C geschützt vor Hitze, Feuchtigkeit und Licht auf.

Risperdal
5 (100%) 1 vote

Leave a Comment

Your email address will not be published.