Anafranil

Das Generikum Anafranil wirkt durch die Wiederherstellung des chemischen Gleichgewichts im Gehirn, indem es stimmungsaufhellende Komponenten stärkt, was zu einer stabileren geistigen Verfassung und mehr Lebensqualität führt. *Anafranil® wird von Mallinckrodt Pharmaceuticals hergestellt.

Anwendung

Das Generikum Anafranil wird für die Behandlung von Symptomen von Zwangsstörungen (OCD) wie wiederkehrende Gedanken oder Gefühle und repetitive Handlungsweisen verwendet.

Einnahme

Nehmen Sie dieses Medikament nicht in größeren oder kleineren Mengen oder länger als empfohlen ein. Nehmen Sie das Generikum Anafranil zu einer Mahlzeit ein, um Magenbeschwerden zu reduzieren.

Nebenwirkungen

Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn ein Anzeichen einer allergischen Reaktion, Stimmungs- oder Verhaltensänderungen, Angst, Panikattacken oder Schlafstörungen eintreten, wenn Sie sich impulsiv, gereizt, fahrig, feindlich, aggressiv, unruhig, hyperaktiv (mental oder physisch) oder depressiver fühlen oder wenn Sie Selbstmord- oder Selbstverletzungsgedanken haben oder Folgendes feststellen:

schneller Herzschlag, Tremor oder Zittern;

Verwirrtheit, extreme Angst, Selbstverletzungsgedanken;

Fahrigkeit, Halluzinationen, Fieber, überaktive Reflexe;

schmerzhaftes oder schwieriges Wasserlassen;

sehr steife (harte) Muskeln;

Krämpfe (Zuckungen).
Dies ist keine komplette Liste von Nebenwirkungen – weitere können auftreten.

Warnhinweise

Dieses Medikament kann Ihr Denk- oder Reaktionsvermögen beeinträchtigen. Seien Sie beim Autofahren oder bei allem, was Konzentration erfordert, vorsichtig.

Wechselwirkungen

Befragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie das Generikum Anafranil zusammen mit einem Schlafmittel, Betäubungsmittel, Muskelentspannungsmittel oder Medikament gegen Ängste, Depression oder Krämpfe einnehmen. Informieren Sie Ihren Arzt vor der Einnahme des Generikums Anafranil, wenn Sie in den letzten 5 Wochen ein “SSRI”-Antidepressivum eingenommen haben. Informieren Sie Ihren Arzt über all Ihre Medikamente, auch die, die Sie während der Behandlung mit Clomipramin beginnen oder aufhören zu nehmen, insbesondere:

Bupropion;

Cimetidin;

Phenytoin;

Johanniskraut;

Hustenmedikamente, die Dextromethorphan enthalten;

Herz- oder Blutdruckmedikamente;

HIV- oder Aids-Medikamente;

Medikamente gegen Depression oder psychische Störungen oder

Schilddrüsenmedikamente.

Diese Liste ist nicht vollständig – weitere Medikamente können Wechselwirkungen mit Clomipramin eingehen.

Einnahme vergessen

Nehmen Sie eine vergessene Dosis ein, sobald Sie sich daran erinnern. Lassen Sie sie aus, falls es schon fast an der Zeit für die nächste Dosis ist und kehren Sie zum normalen Einnahmeplan zurück.

Aufbewahrung

Aufbewahrung bei Zimmertemperatur zwischen 15 und 30°C. Nicht im Badezimmer aufbewahren.

Anafranil
5 (100%) 1 vote

Leave a Comment

Your email address will not be published.